Samstag, 13. Oktober 2012

ordnung muss sein!

Während der Berliner Märzrevolution 1848 bestieg der Premierleutnant von Kräwell am Schiffbauerdamm, in der Nähe der heutigen Kronprinzenbrücke, sein Pferd, um zur nahegelegenen Kaserne zu reiten. Jedoch versperrte eine Barrikade den Weg und die Gewehre wurden schon auf ihn gerichtet. Der Premierleutnant erwiderte: „Ihr seid wohl toll, seht Ihr denn nicht, dass ich in den Dienst muss!“ Dies wurde von den Aufständigen offenbar ohne Widerspruch akzeptiert, denn sie bauten kurzerhand die Barrikade um und errichteten einen Weg durch sie hindurch. Dieser war dem Premierleutnant jedoch zu schmal für ihn und sein Pferd, woraufhin er von den Barrikadenkämpfern noch verbreitert wurde, so dass er bequem passieren konnte. Hinter ihm wurde die Barrikade wieder verschlossen und für den Kampf gegen das Militär besetzt. Ordnung muss eben sein. ;)


Kommentare:

  1. das Bild passt wieder wundervoll zum Text! Sehr ausdrucksstark - finde ich toll.
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  2. Das hätte für den Premierleutnant natürlich auch dumm ausgehen können....aber die Vernunft hat bei den Aufständischen dann doch gesiegt....da sieht man mal wieder, dass das miteinander sprechen mehr bringt als alle Kanonen und Gewehre.
    Herzlichst Zaunwinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe^^ - ich meinte das eher ironisch. ;) Denn immerhin hat die Forderung nach z.B. Pressefreiheit und einem gesammtdeutschen Parlament allein in Berlin mehrere hunderte Tote gekostet.....

      Löschen
  3. Finsteres Bild, so hoffnungslos...

    AntwortenLöschen
  4. hüscher blog
    xx the cookies samecookiesdifferent.blogspot.com visit <3 share the feeling <3

    AntwortenLöschen
  5. Du weißt ja haarstreubende Anekdoten.
    Ich glaube ja, so ist das heute noch. Nur vielleicht nicht ganz so offensichtlich für den Betrachter mit etwas Abstand. Das Bild ist so passend.

    Tolle Blogs hast du. Jetzt fange ich mal hier an und dann schaue ich mir die beiden anderen auch an. Deine Stadtgeflüster Beiträge sind ja auch klasse, habe ich gerade gesehen. (Lebst du in - zeitweise - Berlin? Manchmal habe ich Sehnsucht, aber nur manchmal.)

    Danke für die lieben Grüße. Auch dir eine schöne Woche. Schön, dass du mich gefunden hast, sonst hätte ich dich wohl auch nicht entdeckt. :-)

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sarah Maria,

    die Geschichten die du immer ausgräbst, lese ich mit Abstand am liebsten. :-)

    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...